/Dorf


Rommersberg – ein Dorf zum Wohlfühlen.

Das wussten schon die Franken, die irgend-
wann in der Frühzeit die kleine Hochebene
oberhalb des Aggertales besiedelten. Urkund-
lich erwähnt ist die Siedlung als Rumersberch
bereits 1413 n. Chr. im Kämmereiregister des
Frohnhofes Lindlar. Alte Holwege rund um das
Dorf deuten auf frühe Landwehren hin, histo-
rische Handelswege führen in der Nähe des
Dorfes vorbei.

In der Mitte von Alt-Rommersberg liegt unser
Dorf-Restaurant, eines der ältesten Häuser im
„Hof“, wie wir Alt-Rommersberg immer noch
nennen. Im Hof wohnen rund 120 Menschen,
im etwas entfernt liegenden Neu-Rommersberg
die restlichen 450 Rommersberger. Sie alle ge-
nießen die besondere Wohnlage über dem
Aggertal.

Die Mitglieder des Dorfvereins kümmern sich
liebevoll um die Gestaltung und Entwicklung
des Hofs. Schmucke Fachwerkhäuser, gut er-
haltene und umgenutzte Scheunen, hübsche
Bruchsteinmauern, liebevoll gepflegte Vorgar-
ten, verwinkelte Wege durch den Hof – Alt Rom-
mersberg hat seinen urigen Charakter behalten.

Ganz besonders engagiert sich die Hofgemein-
schaft für die Dorfentwicklung – Bäume wurden
gepflanzt, Nistmöglichkeiten für Fledermäuse
und Vögel geschaffen und die Flächen an den
beiden Wegekreuze aus den Jahren 1709 und
1876 gepflegt. Der Dorfbrunnen wurde restau-
riert und ein großzügiger Spiel- und Bolzplatz
angelegt.

Bei uns fühlen sich wirklich alle Generationen
wohl – und das schon seit Generationen. Ge-
nießen auch Sie die besondere Atmosphäre in
Alt-Rommersberg.








© CE 2016